Mentoring Bioinformatik

Um den Bioinformatik-Studenten des ersten und zweiten Semesters den Einstieg in das Studium zu erleichtern, haben wir bei uns am Institut ein Mentoringprogramm entwickelt.

Die Mentoren in unserem Programm sind erfahrene Studenten oder Doktoranden. Alle besitzen viel Erfahrung im Umgang mit Erstsemestlern und haben fundierte Kenntnisse in ihrem Studiengang.

Unsere Erstsemestler bilden in der ersten Semesterwoche ihre Mentorengruppen. Dazu finden sich Studierende des selben Studiengangs in dreier bis vierer Gruppen zusammen und lernen ihren Mentor/Mentorin kennen. Die Erstsemestler, die einer Gruppe angehören, werden zukünftig Mentee genannt.

Nun aber die spannende Frage – was bringt einem das Mentoring?

Die Antwort ist schnell erklärt: Bei allen großen und kleinen Fragen rund um das Studium kann der Mentor befragt werden. Er zeigt euch Anwendungsbeispiele zum aktuellen Vorlesungsstoff. Außerdem erklärt er euch alle formalen Richtlinien, die während des Studiums beachtet werden muss. Natürlich gibt es auch Tipps zur Prüfungsvorbereitung oder für Gruppenarbeiten. Der Mentor versorgt somit seine Mentee-Gruppe mit allen wichtigen Tipps rund um das Studium. Denn der Vorteil der Mentoren ist, dass sie alle selbst hier am Institut Bioinformatik studiert haben. Also wenn wer, wenn nicht unsere Mentoren kann den besten Einblick liefern ???

 

Nach oben