Informatik

Die Digitale Zukunft mitgestalten

Es steht außer Zweifel, dass die Informatik in unserer heutigen Gesellschaft eine zentrale Rolle spielt. Themen wie ‚Big Data‘, ‚Industrie 4.0‘, ‚Internet der Dinge‘, ‚Autonomes Fahren‘, ‚Personalisierte Medizin‘ sind in aller Munde. All diese Themen sind ohne Informationstechnologie nicht realisierbar. Mit einem Studium der Informatik kannst Du die digitale Zukunft mitgestalten.

Arbeitsmarkt

Der seit Jahren existierende Mangel an IT-Spezialisten, im Besonderen an Software-Entwicklern, IT-Berater, IT-Anwendungsbetreuer und IT-Sicherheitsexperten hemmt die Entwicklung in Deutschland. Im September 2016 gab es laut BITKOM 51.000 offene Stellen für IT-Fachkräfte in Deutschland, davon 20.500 bei IT-Firmen und 30.500 bei IT-Anwendern.

Berufsperspektiven

Schau Dir doch mal unsere Seite Unsere Absolventen an, auf der Du die bisherigen Lebenswege einiger unserer Absolventinnen und Absolventen, zusammen mit einem Statement zu ihrem Informatik-Studium in Halle, findest.

Informatikerinnen und Informatiker werden in nahezu allen Bereichen dringend gesucht, in denen Informationstechnologie zum Einsatz kommen. Dazu gehören beispielsweise im Dienstleistungsbereich Banken, Versicherungen, Verwaltungen, Unternehmensberatungen und IT-Dienstleister und in der Industrie zum Beispiel Automobil-, Flugzeug-, Maschinenbau- und Medizintechnik.

Zudem: Du musst nicht in eine der Großstädte wie Berlin, Frankfurt, München oder Stuttgart, um einen Job als Informatikerin oder Informatiker zu bekommen. Es gibt eine Vielzahl von IT-Firmen in Mitteldeutschland, insbesondere in Sachsen-Anhalt, die offene Stellen haben. Einen kleinen Überblick der regionalen IT-Industrie vermittelt die Seite des Cluster IT Mitteldeutschlands.

Checkliste für ein Studium der Informatik

  • erfolgreich abgeschlossenes Abitur
  • logisches Denkvermögen
  • Motivation, sich ständig neues Wissen (selbst) anzueignen
  • Neugier, Ehrgeiz und Ausdauer beim Suchen kreativer Lösungen
  • Begeisterung, komplexe Probleme zu lösen
  • Kommunikationsbereitschaft
  • Bereitschaft zur Interdisziplinarität (fachübergreifenden arbeiten)

Informatik an der MLU

Wer Informatik in Halle studiert, sieht sich keinem Massenbetrieb ausgesetzt. In jedem Matrikel studieren in der Regel zwischen 50 und 70 Erstsemestler. Du lernst schnell Kommilitonen kennen, mit ihnen Du die Vorlesungen und Übungen diskutieren kannst. Darüber hinaus stehen in der Regel die Türen der Dozenten offen, so dass Du Dich auch stets direkt an sie wenden kannst.

Der Bachelorstudiengang Informatik folgt den Empfehlungen des Fakultätentages Informatik, sodass er sich nur unwesentlich, wenn überhaupt, von den Bachelorstudiengängen Informatik anderer Universitäten unterscheidet. Der Masterstudiengang Informatik jedoch hat Alleinstellungsmerkmale. So erlaubt er beispielsweise neben den traditionellen Teilgebieten wie beispielsweise Algorithm Engineering, Big Data, Datenbanken, Mustererkennung oder IT-Sicherheit eine Vertiefung in dem Bereich eHumanities. Gegenstand dieses Teilgebietes der Informatik sind IT-Konzepte und -Verfahren, die die Forschung in den Geisteswissenschaften unterstützen.

Nach oben